Der Staubsauger

…aber nicht die Beutel vergessen

Aber nicht die Beutel vergessen…! Was kann denn das nun wieder bedeuten? Das möchte ich Dir gerne erklären.

Da geht der Schorschi heute mit seiner Liebsten zum Einkaufen und während Sie sich noch in der Obst- und Gemüseabteilung aufhält, schaue ich so in die Runde. Lebensmittel einkaufen ist echte Zeitverschwendung und dauert ja so lange, besonders an Tagen wie diesen, wenn am Montag die Geschäfte geschlossen haben und in der Zwischenzeit in jedermanns zu Hause die große Hungersnot ausbricht. Ich schaue also so in die Runde und sehe wie eine ältere Dame in aller Ruhe einen Staubsauger komplett aus der Verpackung nimmt und diesen auch wirklich mit einer Seelenruhe in ihren undurchsichtigen Riesen Einkaufstrolley umpackt. Da denkst Du Dir ja nichts bei, gerade weil sie dabei diese enorme Ruhe ausstrahlte. Als sie dann in Richtung Kasse ging musste ich einfach hinterher, denn kurios an der Sache war, sie hatte die Verpackung liegen lassen und auch die Staubsauger“beutel“ hatte sie ganz und gar vergessen. An der Kasse dann das große Drama. Meiner einer ist ja nicht neugierig aber ich muss meine Ware auch bezahlen und so wollte ich wissen ob der nun so offensichtliche Diebstahl der Ware entdeckt wird. In unmittelbarer Nähe der Kasse hielt ich mich dann auf. Die Kassenkraft schaute doch tatsächlich in den Trolley, sie bestand darauf den Inhalt zu sehen, worauf hin sich die Staubsaugerdame mit aller Kraft wehrte. Die Verkäuferin klingelte zur Chefin und diese nahm sich die Kundin zur Seite. In aller Ruhe redete sie auf die Kundin ein und machte ihr klar das eine Anzeige der sofortige nächste Schritt sei. Dann öffnete die Kundin den Trolley und sagte rotzenfrech. „Ich warte doch nur auf meinen Mann, der kommt gleich zum Bezahlen“. Die Chefin lies sich nicht auf weitere Diskussionen ein, zeigte aber wirklich ein Herz und ging mit der Dame zurück in das Geschäft um dort mit ihr gemeinsam den Staubsauger wieder in die Verpackung zu befördern. Dann durfte die alte Dame das Geschäft verlassen.

Jetzt braucht mir keiner damit kommen, dass diese Frau eine dicke Anzeige hätte kassieren müssen, so wie das bei jedem anderen Ladendieb auch der Fall ist. Sehe ich auch so, mir geht es aber hier noch ein wenig mehr um das Verhalten der Chefin, dass ich so Klasse fand. Ich hatte den Diebstahl ja nun unmittelbar weiterverfolgt und meine Neugier durch das nachträgliche beobachten gestillt. Alle anderen Kunden waren in ihren Einkauf vertieft. Ich fand es klasse von der Chefin, dass sie der Kundin in aller Ruhe aber dennoch in einem sehr eindringlichen Ton die Sachlage erklärt und hat sie dann gehen lassen hat. Niemand weiter hat es mitbekommen, da keiner rumgeschrien hat oder die Polizei kam. Das fand ich richtig toll. Dennoch halte ich überhaupt nichts von Ladendieben, man kann doch nur das kaufen was man auch bezahlen kann. Jeder hat Wünsche und Träume und die würde jeder gerne sofort realisieren.

Übrigens: Ich bräuchte da noch einen Gartenhäcksler, passt der eigentlich auch in einen Einkaufstrolley?

Schorschi einst und heute