Schlauchbootlippenmambo

Wenn der Schimmel frei hat und die Sonne so einladend den Tag begrüßt, dann zieht es ihn hinaus. Am frühen Morgen, aber noch nicht an den Strand oder in´s Straßencafe, nein ich musste mir mal wieder neue Klamotten besorgen und ein Mann hat nicht immer Lust darauf, aber heute war ich dementsprechend positiv zum Thema eingestellt.

Erste Adresse, der Weg zu meinem liebsten Herrenausstatter Echte Qualität, nichts von der Stange und die Klamotten stehen mir sogar. Ich war schon so lange nicht mehr dort, zwei Jahre wird es wohl schon her sein. Aber ich gebe es zu, ich fahre nicht nur wegen der handgemachten Maßarbeit dorthin, nein. Die beste und netteste, superhübsche und intelligente Schneiderin ist auch immer mal ein guter Grund um dort einzukaufen. Natürlich habe ich ein Frauchen zu Hause, ich weiß und das ist auch meine Göttin, aber ein Mann muss auch mal so ab und an weitere Schönheiten ansehen, einfach nur sehen und nett unterhalten, dass ist schon alles. Ich kann mich noch genau daran erinnern, vor einigen Jahren auf dem Silvesterball legte ich mit ihr ne fesche Sole auf´s Parkett, zu einem Mambo haben wir heißblütig getanzt. Schöne Erinnerung, die ich wohl nie vergessen werde und mein Frauchen hat im neuen Jahr als erstes mit den Hauspantoffeln nach mir geworfen, nur weil ich mit meiner Nadelfee getanzt habe. Aber wie schon beschrieben, es ist eine tolle Frau und man kann sich gut mit ihr unterhalten, dass ist schon alles.

Und jetzt kommt der leider bittere Teil der Realitäten an´s Tageslicht. Ich betrete freudestrahlend das Geschäft und was erwartet mich da? Nein, keine Urlaubsvertretung oder ein Kerl. Meine Nadelfee hatte sich verändert. Wo war ich, war ich wirklich so lange weg? Sie hatte sich verändert, aber zum negativen. Aus einer wunderhübschen Frau ist ein straffes verzehrtes Gesicht geworden und als erstes schaute ich nicht auf das was sich unter der weiblichen Kinnlade befindet sondern auf ein paar dicke fette und so unsagbar hässliche Schlauchbootlippen. Anscheinend hatte sie alles an ihrem Körper verändert und warum? Ich kann es einfach nicht verstehen. Ich konnte mir ja aber nichts anmerken lassen, aber ich denke sie hat gemerkt das mir die Kinnlade, nicht gerade vor Verzückung, herunterfiel. Auf keinen Fall konnte, wollte ich sie darauf ansprechen, so etwas macht auch ein Schimmel nicht. Was hätte ich denn sagen sollen. „Meine kleine einst hübsche Nadelfee, was ist nur aus Dir geworden? Kommt nicht in Frage.

Aber wie baut man ein gutes Gespräch auf, wenn man jemanden nicht vor Verzückung ansieht und überhaupt keine Gesprächsbasis mehr findet?. Ich äußerte also meine Wünsche und sie nahm die Maße. Dann fing sie an das ganze Schönheitsdesaster aufzuklären. Es begann mit einer feurigen innigen Liebesbeziehung, wie das im Leben so passiert. Am Anfang war wohl alles rosig, doch dann sollte sie eine Art Besitztum dieses Kerles werden. Er testete aus wie weit er bei ihr gehen konnte und sie war so verliebt, dass sie leider alles mitgemacht hat. Erst war ihm ihr Busen zu klein, eine Brust OP musste her. Er hatte immer auf sie eingeredet bis sie selbst glaubte, ihr formschöner absolut zum Körper passende Busen, wäre zu klein. Die Brust OP kam und mit ihr die Schmerzen. Dann war da angeblich die eine oder andere Falte im Gesicht. Botox musste Abhilfe schaffen. Sie hatte doch mit ihren gerade mal 25 Jahren nicht eine einzige Falte. Zu ihrer Verteidigung sagte sie gleich dazu. Es war dann zur Faltenvorbeugung. Und das letzte was sie hatte machen lassen, war das Lippen aufspritzen oder wie auch immer das genannt wird. Das Ergebnis, einfach nur unsagbar häslich, ich hätte nie gedacht das ich so etwas über eine Frau, über „sie“ sagen würde. Der Busen ist zu schwer und nicht im Gleichgewicht zum Körper. Die Gegend um die Augen und die Stirn lassen beim Lächeln keine Lachfalten zu und der Mund ist das schlimmste überhaupt. Er ist so wie ich es mittlerweile auf vielen Fotos sehe und verabscheue. Frauen lassen sich mit aufgespritztem Kussmund ablichten und sehen dabei so unnatürlich aus und ähneln mehr einer Tierart als einer schönen Dame.

Und das Ende vom Lied, der Kerl ist weg, weil…na den Rest können wir uns ja wohl alle denken. Er wollte aus ihr ein ewig junges Vorzeigepüppchen machen, jedoch hat das nicht ganz geklappt und er ging zur nächsten treudoofen Toosie. Ach was tut mir diese Frau leid, so wie sie jetzt aussieht ist sie wohl ziemlich allein und das weiß sie auch. Sie ist so intelligent und hat richtig was in der Birne und dann kommt irgend so´n Machoarsch und bei ihr stellen sich alle Denkfunktionen auf null, ich kann es einfach nicht verstehen. Der Typ soll mir mal nicht unter die Augen treten, dass geht nicht gut für ihn aus.

Nachdem sie sich ihren Kummer von der Seele geredet hatte nahm ich sie tröstend in die Arme und ich konnte mich dann wieder normal mit ihr unterhalten. Schade, schade, meine kleine Nadelfee, einen Mambo mit Schlauchbootlippen werden wir beide wohl nie wieder tanzen, oder doch? Ich denke schon, Deine Charakterstärke und Deine Menschlichkeit sind einzigartig, Du hast Dich ja auch nicht als Mensch verändert, nur äußerlich.

Ich kann hier nur allen Frauen raten, bitte keine Schönheits OP´s. Echte Männer mögen natürliche Frauen mit Charakter. Eine Frau ohne Hirn und Charakter wird durch eine OP auch nicht schöner. Wenn eine OP medizinisch notwendig ist, ok, dann bin auch ich dafür, aber ansonsten hat das, keine Frau nötig, niemals.

Schorschi einst und heute